In diesem neuen Video zeige ich euch eine 3K-Übung mit Sam an einem Baumstumpf. „3K“ steht für „Konzentration, Kommunikation und Körpergefühl“, weil diese drei Themen mit den 3K-Übungen sowohl beim Hund als auch beim Menschen geschult werden.

Ich möchte in diesem Fall, dass Sam Schritt für Schritt, Pfote für Pfote auf und über den Baumstumpf steigt und ich einzelne Pfoten bewegen kann. Ich möchte dabei das Gefühl haben, dass seine Gedanken (und damit seine Bewegungen) mit meiner Leine und meinen Berührungen verknüpft sind, er präzise meinem Dirigieren folgt.

Damit er diese feinen Bewegungen und Berührungen, die oft nicht viel mehr als ein Gefühl sind, wahrnehmen kann, muss er sich wirklich konzentrieren und innerlich ruhig werden. Man sieht deutlich, wie ihm das am Anfang schwerfällt, weil er gedanklich zu großen Teilen draußen im Wald bei den Rehen und anderen Menschen ist. Indem ich ihn immer wieder mit kleinen Impulsen dazu auffordere, meine Anweisungen zu beachten, hole ich ihn mit dem Fokus immer wieder zu mir ins Hier und Jetzt, wodurch er wieder zunehmend besser zuhören kann.

Dabei muss ich genauso konzentriert und ruhig sein und bewusst mit meinem Körper und der Leine umgehen, um ihn fein dirigieren zu können. Und als Extrabonus haben wir gleich noch ein paar schöne kleine Physio-Übungen zur Mobilisierung, zum Ausbalancieren und zum Dehnen gemacht.

3K-Übungen können viele verschiedene Formen haben, die ich euch nach und nach hier ebenfalls vorstellen werde. Entscheidend ist nur, dass dabei ein Gespräch zwischen Mensch und Hund entsteht, ebenso wie viel Ruhe, Leichtigkeit und Feinheit.

Hier geht’s zum Video!

3K – Sam am Baumstumpf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.